Fahrbereitschaft

Wenn man Auftritte mit bis zu zwanzig Ölfässern zu absolvieren hat, steht man logischerweise auch vor dem logistischen Problem, diese zu transportieren. Von 2000 bis 2006 haben wir dafür vor jedem Auftritt ein Anhänger der Fensterbau Vetter GmbH ausgeliehen, mit Fässern aus dem Proberaum beladen, nach dem Auftritt wieder entladen und dann vom Industriegelände nach Dresden-Roitzsch (!) zurückgebracht.

BLECHLAWINEN-Mobil

Um diese lästigen Ein- und Ausladeprozeduren abzuschaffen, haben wir uns nach einem fahrbaren Untersatz umgesehen und im Juni 2006 aus eigenen Mitteln einen IVECO-Transporter erstanden.

Alter Transporter nach Abschleifen bzw. Besprühen Übergabe des Transporter-Kennzeichens DD-BL 2000

In mühevoller Kleinarbeit wurde dessen Original-Lack abgeschliffen und im rot‑schwarzen BLECHLAWINEN-Outfit angestrichen. Von Elaskon bekamen wir kostenlos einen zweiten Satz Ölfässer dazu, und von der Zulassungsstelle haben wir uns das Kennzeichen DD‑BL 2000 besorgt, um unmissverständlich klarzumachen, wer hier durch die Gegend rollt. Und weil mit dem Transporter neben den Fässern meistens auch unsere Mitspielerin Lotte transportiert wurde (und wird), hat sich intern die Bezeichnung ‚Translotter’ eingebürgert.

Aus alt mach neu

Der erste Transporter hat uns stets gute und treue Dienste geleistet. Leider mussten wir uns im Zuge der Feinstaubdiskussion trotzdem von ihm trennen, da er nicht die Auflagen für die Erteilung der grünen Plakette erfüllte und somit langfristig keine Einfahrt in die Umweltzone erhalten hätte.

Neuer Transporter vor und nach dem Bekleben

Auf der Internet-Suche nach einem Ersatz sind wir im Januar 2010 tief im Süden der Republik fündig geworden, und nach einer abenteuerlichen Überführung auf Sommerreifen über schneeglatte Straßen, verrichtet jetzt ein mit Erdgas fahrender neuer Iveco Dailey bei der BLECHLAWINE seinen Dienst. Natürlich musste das langweilige Blau noch durch gewohntes BLECHLAWINEN-Rot-Schwarz ersetzt werden. Zwar gab es längere interne Diskussionen um das  Design, aber letztendlich wurde dieser Transporter mit freundlicher Unterstützung durch den Onlineverlag Dresden komplett mit Folie beklebt und erstrahlt jetzt  in rot-schwarzem Glanz, samt des alten Kennzeichens DD-BL-2000.

Horst

Aller guten Translotter sind drei!!!

Und somit freuen wir uns besonders über unseren neuen fahrbaren Untersatz, ein rassiger Italiener namens "Horst", diesmal in strahlendem Rot und natürlich wieder mit unserem lieb gewonnenen Blechlawine-Kennzeichen DD-BL 2000.

We are on the road again!!!